südost Europa Kultur e.V.

Neue Horizonte Lichtenberg

Angebote für eu–Bürger•innen aus Südosteuropa
zur besseren gesellschaftlichen Orientierung und
Teilhabe

Europaeischer Hilfsfonds fuer die am staerksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP)

LIBEZEM, Rhinstraße 9, 10315 Berlin, Tel. (030) 52 29 20–0

Rumänisch, Ungarisch:
Marta Antonia Szilagyi, Tel. 0159 02831446

Bulgarisch:
Kamelia Filcheva, Tel. 0176 29511236,
Ljupcho Temelkovski, Tel. 0176 75487971,
Dimitar Donchev, Tel. 0176 63039511

Rumänisch:
Marian Luca, Tel. 0152 13294764

Kroatisch:
030 253 77 99 0 / 0176 75487971

Flyer

Der Europäische Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP) fördert Projekte, die sich an besonders benachteiligte neuzugewanderte Unionsbürger/-innen, darunter Eltern mit ihren Kindern im Vorschulalter bis zu 7 Jahren, sowie an wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen richten. Mit EU- und Bundesmitteln werden Beratungen und Begleitungen zur Heranführung an lokal oder regional vorhandene Hilfeangebote ermöglicht.

Bundesministerium fuer Arbeit und SozialesBundesministerium fue r Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Europaeische Union