Ausstellungseröffnung

verbindliche Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl

York Wegerhoff: Schattiges Licht – 25 Jahre DaytonMelanie Sapina: Backyard of Europe

Schattiges Licht – 25 Jahre Dayton
„Too many are still fighting the bosnian war"

ein fotografisches Projekt von York Wegerhoff
im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie – EMOP Berlin.

EMOP - Logo

Diese Ausstellung wird begleitet und thematisch ergänzt
durch Fotografien von Melanie Sapina unter dem Titel

Backyard of Europe

› Preview | Donnerstag 8. Oktober, 18–20 Uhr

› Vernissage | Freitag 9. Oktober, 19 Uhr

› 1. Ausstellungstag | Samstag 10. Oktober, 15–18 Uhr, in Anwesenheit der Fotograf*innen

› zusätzlicher Ausstellungstag | 31. Oktober, 15–18 Uhr, in Anwesenheit der Fotograf*innen

› Wegen der aktuellen Lage der Covid-19 Pandemie schließen wir die Ausstellung ab dem 09.11.2020.
  Die Finissage am 23.11.2020 ist abgesagt.

Ausstellung | 10.10. bis 06.11.2020
Öffnungszeiten | Galerie: nach Absprache und Terminvereinbarung unter 030 2537799 15.
› Im südost-Zentrum besteht vorerst Maskenpflicht und die üblichen Abstandsregelungen.

Schattiges Licht – 25 Jahre Dayton
„Too many are still fighting the bosnian war“

York Wegerhoff

Das Friedensabkommen von Dayton hat im November 1995 die Kampfhandlungen des blutigen Bürgerkriegs in Bosnien und Herzegowina beendet und die nationalistischen Kriegsziele - wie ethnisch-religiöse Zonen und ein geteiltes Land - manifestiert.

Die ersten freien Wahlen führten die Machtverhältnisse aus dem Krieg wieder ein und lassen seitdem jede positive Veränderung im Keim ersticken. Die gravierende Folge aus diesem Stillstand und der ausbleibenden wirtschaftlichen Entwicklung ist eine massenhafte Abwanderung der Bevölkerung. Das Ausbluten des Landes spitzt sich dramatisch zu. Auf der anderen Seite stranden tausende Migrantinnen und Migranten der Balkanroute an der EU-Außengrenze in Bosnien und Herzegowina und bringen ein zusätzliches Spannungsfeld in die fragile Gesellschaftslage hinein.

Die festgefahrene Struktur des Landes ist ein Parameter für die EU. In wie weit reichen deren politischer Wille und Stärke, den notwendigen positiven Wandel einzuleiten. Die Brisanz ist hoch. Gelingt es der EU nicht, verliert sie in einem europäischen Land weiter an Einfluss und weist auch auf ihren eigenen Zustand hin.

http://www.york-wegerhoff.de/
https://www.instagram.com/yorkwegerhoff/

Backyard of Europe

Melanie Sapina

Der Weg der Fotografin Melanie Sapina führte nach Sarajevo. Ihre Fotografien dokumentieren eine Reise auf der Suche nach den Quellen, von denen ihre familiären Wurzeln abhängen. Ihr Vater stammte aus Bosnien und lebte in Deutschland. Mit dem Tod des Vaters ging die Anteilnahme der Tochter an seinem Sterben über in ihre Anteilnahme an seinem fremden Leben in der ehemaligen Heimat. Die sensitive Härte ihrer Portraits von Menschen und deren Häusern lenkt den Blick von der Schwelle des familiären Hintergrunds der Fotografin auf ihren aktuellen Vordergrund. Die Serie ‚Backyard of Europe` kennzeichnet den Beginn einer erwachenden Liebe, einer Selbstentfremdung als Deutsche, denn in Folge einer inneren Grenzverschiebung schlägt das Herz Europas für sie nun an dessen Rand. Der Sprachraum ihrer Herkunft wird zum Seelenraum ihrer Zukunft. Melanie Sapinas Fotografien der Menschen Sarajevos sind daher Selbstportraits.

https://www.instagram.com/melaniesapina/

Henryk Gericke

***

Wer an einer unserer Veranstaltungen teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden,
dass Fotos dieser Veranstaltung auf unserer Homepage veröffentlicht werden dürfen.


Sofern nicht anders angegeben finden alle Veranstaltungen bei uns im südost Europa Kultur
Zentrum in der Großbeerenstraße 88 in Kreuzberg statt, U-Möckernbrücke, U 1, 3 und 7

****