Erzählcafé

Donnerstag  27. April 2017, 18.00 Uhr

‘Flüchtlinge erzählen ihr Leben’

Wafa Al Rubaee
Künstlerin und Dichterin

Wafa Al Rubaee

Wafa Al Rubaee wurde 1957 im Irak in eine große Familie geboren — Eltern, sechs Mädchen und vier Jungen. In die Schule ging Wafa mit großer Begeisterung. Für die Englischlehrerin pflückte sie jeden Morgen Rosen in ihrem Garten. Sie entdeckte die Bibliothek, und ihre Liebe zu Büchern, insbesondere zu Gedichten und Geschichten wuchs immer mehr.

In der Sekundarschule begann sie von einer wirtschaftlichen Unabhängigkeit zu träumen und sie vorzubereiten. In den Sommerferien lernte sie Schreibmaschine zu schreiben und suchte sich eine Arbeit.

Dann heiratete sie und nahm mit ihrem Mann am Protest gegen die Sicherheitsdienste teil. Am nächsten Tag kam die Nachricht ihres Bruders, dass ihre Verhaftung bevorstehe und sie sofort den Irak verlassen müssten.

Darüber, wie sie 1979 nach Algerien, dann nach Jemen und 1990 nach Deutschland kamen, wie sie als Flüchtlinge hier lebten, was aus den Gedichten geworden ist, wie sie Malerin wurde und noch viel mehr wird Wafa Al Rubaee erzählen.

Moderation: Bosiljka Schedlich.

In Zusammenarbeit mit:

Stiftung üBERBRüCKEN

***

Sofern nicht anders angegeben finden alle Veranstaltungen bei uns im
südost Europa Kultur Zentrum in der Großbeerenstraße 88 in Kreuzberg statt, U-Möckernbrücke.


****